Lehrangebot

Dressurtraining

In unserem täglich stattfindenden Dressurunterricht möchten wir die Reitschüler in den Grundlagen des Reitens schulen und sie auf die weiterführenden Aufgaben im Reitsport vorbereiten.  Das dressurmäßige Reiten bildet die Basis des Reitens und ist sowohl für das Springreiten als auch das Reiten im Gelände unerlässlich.  In unseren Reitstunden versuchen wir die Reitschüler, je nach individuellem Ausbildungsstand, zu fördern und sie in ihrer reiterlichen Ausbildung zu unterstützen. Sie sollen lernen ihr Pferd in allen Grundgangarten (Schritt, Trab, Galopp) sicher zu kontrollieren und die Hilfengebungen erlernen, um ihr Pferd in allen Situationen und Dressurlektionen sicher beherrschen zu können.  Zudem soll den Reitschülern in den Unterrichtsstunden vermittelt werden, warum die dressurmäßige Ausbildung von Pferd und Reiter einen so hohen Stellenwert hat und wie gute Dressurarbeit die Gesundheit des Pferdes erhält.

lehrangebot dressur1 lehrangeboz dressur2


Springtraining

Sobald die Reitschüler in der dressurmäßigen Grundausbildung genügend gefestigt sind, haben sie die Möglichkeit an unserem wöchentlich stattfinden Springtraining teilzunehmen.  Hier werden die Reitschüler behutsam an die verschiedenen Aufgaben im Springreiten herangeführt. Zunächst wird über das Reiten kleiner Cavalettis und einzelner Hindernisse der korrekte Springsitz geübt, bevor es später an komplexe Aufgaben, wie das Überwinden von Kombinationen und Distanzen geht. Während des Trainings wird darauf geachtet, dass die Pferde dressurmäßig gut gymnastiziert werden und an den Reiterhilfen stehen, damit die Reitschüler auch im Springparcours ihr Pferd jederzeit unter Kontrolle haben.  Das Springtraining erfolgt durch einen externen Trainer der selber Erfahrungen im Springparcours bis zur höchsten Klasse sammeln konnte.

Springen


Longenunterricht

Im Unterricht an der Longe lernen Reitanfänger die Grundlagen im Umgang mit dem Pferd. Unterrichtet wird in halbstündigen Einzelunterrichteinheiten an der Longe, um sich mit der Bewegung des Pferdes in den unterschiedlichen Gangarten und den Grundsätzen der Reitlehre vertraut zu machen. Wenn der Reiter diese Grundlagen beherrscht, dann kann er am Dressurunterricht teilnehmen.

k-IMG_20160706_095612   k-IMG_20160629_122932_007


Turnierfördergruppe

Wir bieten seit kurzem eine Turnierfördergruppe für die Kinder und Jungedlichen unseres Vereins an. Die Teilnehmer der Gruppe sind Reitschüler, die auf unterschiedlichen Leistungsniveaus eine Stufe erreicht haben, die es ihnen erlaubt an Turnieren teilzunehmen. Ausgewählt werden die Mitglieder von der Trainerin der Turnierfördergruppe, Carolin Meyer.


Patenschaften

Schulpferdereiter haben bei uns die Möglichkeit, die Patenschaft für ein Schulpferd zu übernehmen und dieses dann drei Stunden pro Woche zu reiten und zu pflegen. Die Patenschaft beinhaltet zwei Unterrichtsstunden und eine dritte Stunde, in der die Patenschaftsreiter die Möglichkeit haben, das Gelernte anzuwenden und beim sogenannten “freien Reiten” unter Aufsicht zu trainieren. Die Patenschaft wird für einen Zeitraum von ca. einem halben Jahr abgeschlossen und kann auf Wunsch verlängert werden. Sowohl unseren Vereinspferden als auch den Patenschaftsreitern tut diese Regelung sehr gut. Die Pferde haben so eine Bezugsperson, die sich regelmäßig um sie kümmert und die Reiter machen aufgrund des guten Trainings schnell große Fortschritte.