Aktuelles

Rückblick auf die Saison 2019

Die Turniersaison steht vor der Tür. Da wird es höchste Zeit, einen Blick auf die vergangene Saison zu werfen, denn auch 2019 sind unsere Mitglieder wieder auf Turnieren in unserer Region unterwegs gewesen. Mal als Zuschauer oder als der, sogenannte, Turniertrottel zum Helfen, aber meist, um selbst zu starten.

Unser drei erfolgreichen Vierkampf-Teams

In der letzten Saison sind mehr Reiter-innen und Reiter auf Turnieren gestartet als im Jahr 2018 und haben eine beträchtliche Anzahl an Schleifen mit nach Hause gebracht. Fünfzehn Reiterinnen und Reiter sind an den Start gegangen und haben sich in den Disziplinen Dressur, Springen sowie der Vielseitigkeit und in diesem Jahr erstmals auch im Vierkampf gemessen, sind als Mannschaft in der Dressur gestartet und haben an den Regionsmeisterschaften teilgenommen.

Der Fleiß und das Training wurden belohnt. Unsere fünfzehn Mitglieder haben sich stolze 76-mal platziert und haben drei Regionsmeistertitel sowie einen Fizeregionsmeistertitel erritten.

Für Tom Schulz war der Saisonbeginn besonders vielversprechend. Am 11. Mai wurde Toms Training in Liebenburg mit dem Regionsmeistertitel im Springen der Leistungsklasse 5 belohnt. Kurze Zeit später fand die Saison

Tom Schulz

für Tom und seinen Wallach Casper jedoch aufgrund einer Verletzung seines Pferdes vorerst ein abruptes Ende. Im Herbst trafen die Jugendlichen unseres Vereins die Entscheidung im Vierkampf zu starten. Um mit mehreren Teams an den Start gehen zu können, liehen sich unsere Mitglieder gegenseitig ihre Pferde. So war es auch Tom möglich am Vierkampf teilzunehmen. Mit Caspara in der Dressur und Penelope im Springen sowie bemerkenswerten Leistungen im Schwimmen und Laufen gelang es Tom sich zum Saisonabschluss den Regionsmeistertitel im Vierkampf zu sichern.

Tara Pinkepank


Tom war nicht der einzige, der sich über einen Regionsmeisteritel freuen durfte. Britta Dorenbeck erhielt in der Vielseitigkeit mit ihrem Fuchs Donelly die Auszeichnung als Regionsmeisterin. Damit nicht genug, gelang es Tara Pinkepak sich als zweite in der Regionsmeisterschaft in der Dressur Leistungsklasse 4 und besser zu platzieren.

Lena Sundermeyer


Diese herausragenden Erfolge wurden von weiteren bemerkenswerten Leistungen begleitet. Drei unserer Reiterinnen konnten sich in der vergangenen Saison über Traumnoten freuen. Besonders gefreut hat sich Lena Sundermeyer. Mit ihrem Pony Oh De Lelly Ixes erhielt sie am 27. April in Habarnsen in der Dressurreiter-A die Wertnote 9,0 und belegte damit den 1. Platz. Ebenfalls eine beachtenswerte Wertnote erhilt Ann-Cathrin Arndt mit unserem Schulpferd Cinderella. Die Note 8,3 sicherte den beiden am 03. Oktober

Ann-Cathrin Arndt mit unserem Schulpferd Cinderella und Trainerin Carolin Meyer

in Isenbüttel den 2. Platz in der E-Dressur.
Mit dieser Wertnote hat Ann-Cathrin nicht nur die zweitbeste Wertnote von allen, es ist gleichzeitig die beste Wertnote der Schulpferdereiter.

Carolin Meyer

Die dritte im Bunde der überduch-schnittlich guten Wertnoten ist Carolin Meyer. Sie erritt sich mit ihrer Stute Carolina Ixes am 24. Mai in der Eignungsprüfung in Burgdorf den 2. Platz mit einer Wertnote von 8,0.

Kim Möhle

Besonders gefreut haben, dürften sich in dieser Saison Anni Varhorn und Kim Möhle. Anni hat das erste mal an einem Turnier teilgenommen und erritt sich sogleich am 03. Oktober den 8. Platz im Dressurreiterwettbewerb in Isenbüttel mit unserem Schulpferd Cinderella. Für Kim Möhle war dies nicht die erste Turniersaison, aber es war ihre bisher erfolgreichste. Mit ihrer Stute Carleene platzierte sie sich sage und schreibe vierzehnmal und hat sich damit öfter platziert als jedes andere Mitglied in dieser Saison.

Neben diesen tollen Einzelleistungen haben unsere Reiterinnen und Reiter in der Saison 2019 auch als Team überzeugen können. Sei es durch die Platzierungen in Mannschaftsdressuren oder, dass sich alle drei Teams bei ihrem ersten Vierkampf haben platzieren können. Aber auch abseits der Mannschaftsprüfungen haben sie sich unterstützt, so dass wir uns über viele weitere Platzierungen freuen können, die in diesem Bericht leider keine Erwähnung finden konnten. Die weiteren Platzierungen unserer Mitglieder findet ihr hier.

Weihnachtsreiten

Liebe Mitglieder und Reitsportinteressierte,

wir laden euch, am Sonntag den 15. Dezember um 15:00 Uhr, herzlich zu unserem jährlichen Weihnachtsreiten ein. Das diesjährige Motto unseres Weihnachtsreitens lautet Lichter. Zu diesem Thema haben sich unsere Mitglieder ein buntes Programm für euch ausgedacht, dass ihr bei einem Stück Kuchen oder einer Bratwurst genießen könnt.

Selbstverständlich dürfen auch in diesem Jahr Quadrillen nicht fehlen. Ihr könnt euch sowohl auf Dressurquadrillen als auch auf eine Springquadrille freuen.  Außerdem stehen auf unserem Programm unteranderem eine Vorführung der Patenschaften und des Jugendteams. Erstmalig könnt ihr in diesem Jahr beim Jump and Dog mitfiebern. Hier bilden der Reiter und sein Pferd zusammen mit einem Läufer und dessen Hund ein Team. Sowohl der Reiter und sein Pferd als auch der Läufer und sein Hund müssen den Springparcours absolvieren und sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Nach dem großen Erflog im letzten Jahr veranstaltet unser Jugendteam erneut eine Tombola, bei der ihr, mit etwas Glück, die Möglichkeit habt, tolle Preise zu gewinnen. Unseren Jugendlichen liegt es auch in diesem Jahr wieder am Herzen anderen etwas Gutes zu tun. Deshalb haben sie sich abermals dafür entschieden, mit der Tombola das Kindehospiz Löwenherz und die schwerkranken Kinder und ihre Familien zu unterstützen.
Die Lose verkaufen die Mitglieder unseres Jugendteams für 2 Euro das Stück während des Weihnachtsreitens.  

Wir freuen uns, mit euch unser Weihnachtsreiten zu erleben und wünschen euch frohe Weihnachten und erholsame Feiertage!

Weihnachtsreiten – Programm
Beginn 15:00 Uhr

  1. Privatpferdequadrille
  2. Springquadrille
  3. Es werde Licht
  4. Patenschaften
  5. Turnierfördergruppe
  6. Jump and Dog
  7. Trio
  8. Ponyquadrille
  9. Jugendteam
  10. Herzensangelegenheit

Erinnerungen zum Jahresende

Liebe Mitglieder,

das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wie jedes Jahr, kommen hier unsere Erinnerungen zum Ende des Jahres:

  • Am kommenden Samstag, den 30. November sowie am 14. Dezember finden unsere letzten Pflegestundeneinsätze statt.
  • Denkt daran, eure ausgefüllten Pflegestundennachweiszettel bis spätestens 31. Dezember 2019 in den Briefkasten neben dem Büro einzuwerfen. Später abgegebene Zettel können nicht berücksichtigt werden.
  • Bitte reicht bis zum 31. Dezember 2019 eure Schüler- und Studentennachweise ein.
  • Vom 24. bis zum 26. Dezember sowie am 31. Dezember 2019 und 01. Januar 2020 findet, wie immer, kein Unterricht statt.

Ein Rückblick auf das Studentenreitturnier

Am 16. und 17. November hatten wir die Studentenreitgruppe Braunschweig bei uns zu Gast, damit sie ihr Turnier auf unserer Anlage austragen konnten.

An dem Turnier nahmen Studentenreitgruppen aus Kiel, Hamburg, Osnabrück, Oldenburg, Lüneburg, Bremen, Hamburg, Hannover, Halle, Berlin und Münster teil.

Studentenreitgruppen

Bei ausgelassener Stimmung und mit viel Musik maßen sich die Reiter in der Dressur und im Springen. Als Siegerin im Finale der L-Kandare ging Delia Wohlgemuth der Studentenreiter Oldenburg hervor. Auch im Springen schaffte es Delia bis ins Finale. Beim L-Springen musste sie sich jedoch geschlagen geben. Das Finale gewann Merle Groke der Studentenreiter Hannover.

Studenreitturnier, Merle Groke, Siegerin im Springen

In der Kombiwertung reichte jedoch Delias 1. Platz in der Dressur und der 2. Platz im Springen zum Sieg.

Über den Mannschaftssieg konnte sich die Studentenreitgruppe Berlin freuen.

Die Organisation des Turniers wurde zwar vollständig von den Braunschweiger Studentenreitern übernommen, einen Anteil hatte wir und unsere Privatreiter jedoch trotzdem. Denn das besondere an Studentenreitturnieren ist, dass die Reiter die Pferde vorher nicht kennen. Erst vor der Prüfung werden die Pferde vorgestellt und jeder Reiter hat vor Prüfungsbeginn lediglich drei Minuten Zeit, sich mit dem zugelosten Pferd vertraut zu machen. Neben unserer Anlage haben wir deshalb unsere Schulpferde und viele Privatreiter ihre Pferde für das Turnier zur Verfügung gestellt.

Milo beim Studentenreitturnier

Lehrgänge mit Team Ixes

Die Lehrgangszeit hat begonnen und, es hat schon fast Tradition, Henrike und Florian Habermann haben wieder den Auftakt gemacht. Erst durften unsere Einsteller sich von Henrike wertvolle Tipps für die Dressurarbeit abholen und am Wochenende darauf hat Florian unsere Mitgliedern im Springen trainiert.

Vierkampf mit unserer Vereinsjugend

In diesem Jahr hat sich unsere Jugend das erste mal an den Vierkampf gewagt. Mit drei Teams waren wir am Start und jedes Team wurde platziert.

Unsere Mannschaft Junge Reiter wurde 2. mit Mannschaftsführerin Caro und mit Carlotta, Louisa und Tom.

Unsere Junioren Emma, Ann-Cathrin und Sandra haben, mit Mannschaftsführerin Caro, den 3. Platz belegt.

Unser Team der Jungen Reiter und Reiter ist, mit Alexandra, Kim und Lorena sowie Mannschaftsführerin Caro, 5. geworden.

Auch in der Einzelwertung können sich die Ergebnisse sehen lassen.
Tom belegt den ersten Platz in der Einzelwertung der Jungen Reiter.
Alexandra wird in der Einzelwertung 2.
Lorena wurde 4. in der Einzelwertung der Jungen Reiter und Carlotta wird 7. und Louisa wird 8.
Bei den Junioren belegt Emma in der Einzelwertung den 7. Platz, Ann-Cathrin wird 10. und Sandra 12.
In der Einzelwertung der Reiter wurde Kim 7.